Enno E. Peter

Abstrakt

Kompositionen & Spannung

Meine abstrakten Arbeiten entstehen meist aus einer impulsiven Bewegung, einem gestischen Ausdruck, der Farbe auf das Papier bringt. Erst dann beginnt die Komposition auf dem Papier. Die oft konkreten Titel, die sich gerne an Jazz-Klassikern, Gospel-Musik oder anderen populären Stücken orientieren, setzen neben das Bild eine Erinnerung an einen Klang, der das Bild nicht erläutert, sondern begleitet.

Bei meiner Arbeit nutze ich hauptsächlich flüssige Acrylfarben und ihre fließenden Eigenschaften. Ich experimentiere auf vielfältige Weise damit, wobei ich eher Schwämme, Strukturkämme und Modulierwerkzeuge aus Silikon als traditionelle Pinsel einsetze, die ich generell sehr selten verwende.

 

Farblich sind meine Bilder, wie auch viele andere meiner Werke, provokant bunt, wobei diese Buntheit in meiner Welt nicht als Fröhlichkeit interpretiert werden sollte. 

Ich setze häufig Neonfarben ein, die in Kontrast zu gedämpfteren Farbtönen stehen, aber auch Silber und Gold. Dadurch entsteht eine Schwierigkeit bei der fotografischen Reproduktion, die mich oft ärgert, aber auch meistens erfreut.

I’ll fly away; (in the morning)

Acryl auf schwerem Papier, 2021 SOLD

The root of all evil

Flüssige Acrylfarben auf synthetischem Papier, A2, 2021

20220213-1 N.N. 

Acrylfarbe auf synthetischem Papier, 2022

20220213-2 N.N.

Acrylfarbe auf synthetischem Papier, 2022

Surfer

Hochglänzendes Silber (Acryl) auf synthetischem Papier, 2022
(Die Farbe ist im Foto nicht reproduzierbar)

A Horse with No Name

Acrylfarbe auf Leinen 2021

War of the Worlds

Acryl auf Papier, 71 cm x 50 cm, 2022-2023  

Giant Steps

Acryl auf schwarzem Papier, 2021

Archangel

Acryl auf Karton, 2021

Fooling around

Acryl auf schwerem Papier, 2022