Enno E. Peter

perso.jpg

Über mich

In Hannover aufgewachsen, zog ich 1988 nach Berlin, um mein Studium der Informatik zu absolvieren. Seit Anfang der 2000er-Jahre bin ich als freiberuflicher Unternehmensberater im Bereich Marketing tätig. Trotz meiner beruflichen Erfahrungen im digitalen Umfeld hat es mich künstlerisch in eine andere Richtung gezogen.

Nach zahlreichen Experimenten und Projekten im Bereich der Musik und Literatur, fand ich 2013, als „Spätblüher“, den Weg zur künstlerischen Auseinandersetzung und begann, innovative Ausdrucksformen zu erforschen. Fasziniert von Strukturen und Systemen in der Kunst, widme ich mich vorrangig deren Übergängen und Schnittstellen. 

Trotz meiner Technik- & Informatik-Affinität verzichte ich bewusst auf digitale Medien, um eine direkte Verbindung zwischen meiner Kunst und dem Betrachter zu schaffen. Durch das Spiel mit Strukturen und Systemen entsteht eine zeitgemäße künstlerische Ausdrucksform, die sich bewusst von der Digitalisierung abgrenzt, aber dennoch deren Präsenz in der heutigen Zeit anerkennt.

Obwohl meine Arbeiten analog entstehen, sind sie unverkennbar durch das digitale Zeitalter geprägt. Eine Vielzahl von subtilen und teils hermetischen Codes zieht sich durch meine Werke und weist auf ihre Herkunft aus einer von Technologie durchdrungenen Welt hin. Diese Codes dienen als eine Art visueller Verschlüsselung, die den Betrachter dazu einlädt, den verborgenen Botschaften und Zitaten nachzugehen.